Buchvorstellung: Elfenkrone (Holly Black)

Ich melde mich mal zurück mit einem richtig tollen Buch über die Elfenwelt, das ich gestern gelesen habe. Elfenkrone von Holly Black entführt euch nach Elfhame, dem Reich der Feen und Elfen. Ich habe das Buch auf Englisch als E-Book gelesen und fand vor allem die wunderschönen Beschreibungen der Elfenwelt sehr eindrucksvoll.

Credit: Goodreads.com

Macht und Mord in Elfhame

Die 17 Jahre alte Jude Duarte wurde zusammen mit ihrer Zwillingsschwester Taryn und ihrer Halbschwester Vivi als Kind nach Elfhame entführt, nachdem Elfen vor ihren Augen ihre Eltern ermordet haben. Aufgezogen von Madoc, dem General des Hochkönigs und Mörder ihrer Eltern, musste sie schnell lernen in dieser fremden und oft grausamen Welt zu überleben. Als Mensch war sie stets nur ein Wesen zweiter Klasse, schwach und dem Spott der Elfen ausgesetzt.

Am Schlimmsten ist Prinz Cardan, der jüngste und grausamste Sohn des Hochkönigs, der einen tiefgreifenden Hass für Jude zu hegen scheint und keine Gelegenheit vergehen lässt, um sie niederzumachen. Zusammen mit seinen Freunden Valerian, Locke und Nicasia macht er Jude und Taryn jeden Tag das Leben zur Hölle.

Jude wünscht sich nichts sehnlicher als die Macht, den Elfen endlich die Stirn zu bieten und ihnen zu zeigen, dass sie mehr ist als nur ein schwacher Mensch. Als Prinz Dain, Anwärter auf den Thron der Elfen, sie als seine Spionin unter seinen Schutz nimmt, bietet sich ihr die Gelegenheit ihres Lebens. Doch durch ihre Verbindung mit Dain wird sie immer tiefer in das tödliche Netz aus Intrigen hineingezogen, das die Elfen um die Krone ihres Reiches gesponnen haben …

Eine eindrucksvolle Welt und spannende Charaktere

Holly Black hat in ihrer neuen Buchreihe eine interessante Version der Elfenwelt erschaffen, die ich so zuvor noch nicht in Büchern gesehen habe. Grausam und von Intrigen und Machtkämpfen geprägt, aber gleichzeitig auch magisch und wunderschön. Durch die ausführlichen Beschreibungen konnte man sehr gut in diese Welt eintauchen.

Jude ist eine starke und eigenwillige Protagonistin, die schnell zeigt, dass sie vor nichts zurückschreckt, um ihre Ziele zu erreichen, selbst nicht vor Mord. Ich habe es wirklich geliebt aus ihrer Perspektive zu lesen, denn sie ist endlich eine Protagonistin, die sich nicht herubschubsen oder einschüchtern lässt. Auch ihre Schwestern Taryn und Vivi sind interessante und gut ausgearbeitete Nebencharaktere.

Cardan ist ebenso wie Jude ein sehr eigenwilliger Charakter. Er trinkt dauernd, erscheint nach außen hin sehr arrogant und liebt es, seine Macht zu missbrauchen, aber im Laufe des Buches zeigt sich, dass sich unter diesem Verhalten noch mehr verbirgt. Seine Freunde sind auch interessante Charaktere mit ihrer eigenen Hintergrundgeschichte.

Leider keine Sympathieträger

Mein einziger Kritikpunkt an Elfenkrone ist, dass es für mich leider keine Sympathieträger gab. Jude und Cardan sind tolle und einzigartige Charaktere, über die ich sehr gern gelesen habe, allerdings eher Antihelden als Helden.

Jude handelt oft sehr machthungrig und egoistisch und verschwendet keinen zweiten Gedanken an ihre Opfer oder wie sich andere Leute fühlen, an erster Stelle steht ihr Ehrgeiz. Cardan erschien mir insgesamt sehr unreif und nicht verantwortungsvoll. Die beiden passen gut zusammen, aber sind für mich leider keine Personen, mit denen ich mitfiebern kann oder für die ich mir dringend ein Happy End wünsche. Tatsächlich würde es mich nicht stören, wenn sie am Ende die Folgen ihres Handels zu spüren bekommen.

Ich bin zwar gespannt auf die nächsten Bücher, aber wünsche mir nicht einmal, dass Jude und Cardan es schaffen in ihrer Machtposition zu bleiben. Ich hoffe daher auf ein bisschen Charakterentwicklung in den weiteren Bänden.


Kennt jemand von euch auch das Buch/die Reihe? Wie fandet ihr es? Mochtet ihr die Charaktere?

Liebe Grüße, Aurora

Werbeanzeigen

5 Gedanken zu “Buchvorstellung: Elfenkrone (Holly Black)

  1. Hallo liebe Aurora,
    ich habe die Elfenkrone noch nicht gelesen. Allerdings klingt das, was du darüber schreibst schon sehr interessant. Ich denke jedoch, dass dein Kritikpunkt auch bei mir anschlagen würde. Eine Geschichte ohne Sympathieträger könnte wirklich nicht so leicht zu lesen sein. Ich denke auch, dass es dann schwerfällt mit den Figuren mitzufiebern. Holly Black habe ich bislang nur in der Kombi mit Cassandra Clare gelesen. Ich weiß aber, dass sie auch die fantasievolle Geschichte der Spiderwicks verfasst hat. Den ersten Teil habe ich mir damals als Verfilmung angeschaut. Aber ich glaube die Bücher sind noch besser. Kennst du sie?

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo liebe Tanja,

      Falls du es mal machst, wäre ich sehr gespannt auf deine Meinung, gerade zu den Charakteren! Ich fand das Buch und auch die Charaktere richtig gut, allerdings bevorzuge ich selber eher besonnene, erwachsen handelte und auch empathische Helden. Und bei Liebesgeschichten gefällt es mir eher, wenn es liebevoll und feinfühlig zugeht. Da ist dieses Buch das genaue Gegenteil.

      Es ist auch mein erstes Buch von Holly Black, obwohl ich schon öfters mit ihren anderen Feenbüchern geliebäugelt habe. Ich mag aber ihren Schreibstil, deswegen denke ich, dass ich bald auch andere Sachen von ihr lesen will. 😀 Die Spiderwick Chronicles habe ich auch als Film gesehen vor vielen Jahren und fand es damals glaube richtig gut, da könnte ich eigentlich auch mal die Bücher dazu lesen.

      Liebe Grüße, Aurora

      Liken

  2. Hallo Aurora,

    ich habe mit zehn oder so mal „Elfentochter“ von der Autorin gelesen und war am Anfang etwas verwirrt, als ich bemerkte, dass sie eine neue Reihe rausgebracht hat, die sich auch um Elfen dreht und auch noch einen ähnlichen Titel hat (wessen Idee war das?).
    Deine schöne Rezension macht mich jetzt allerdings doch ein wenig neugierig, die Idee klingt ziemlich faszinierend. Ich mag Elfen und ihre von Intrigen geprägte Politik eigentlich immer ganz gerne.

    Liebe Grüße
    Dana

    Liken

  3. Guten Abend liebe Aurora,

    zuerst einmal möchte ich Deinen tollen Schreibstil loben. Mir gefallen Deine Rezensionen und die Buchbesprechungen richtig gut 🙂
    Dieses Buch habe ich schon bei einigen auf dem Blog gesehen. Das ist leider nicht so ganz mein Genre, nichtsdestotrotz hast Du meine Neugier geweckt. Denn die Themen sind ja doch sehr interessant.
    Ich werde es mir auf jeden Fall mal im Hinterkopf abspeichern. Bald haben wir im Allgäu einen großen Flohmarkt – vielleicht habe ich Glück und finde es dort. Eine schöne Geschichte, um man in da Fantasy-Genre hineinzuschnuppern:)
    Liebe Grüße und einen tollen Abend
    Andrea ♥

    Liken

  4. Hallo Aurora!
    Von Holly Black habe ich bisher lediglich „Der Prinz der Elfen“ gelesen. Leider konnte mich das Buch damals nicht wirklich überzeugen, denn auch in dieser Geschichte erschienen die Charaktere etwas flach und nicht ganz so sympathisch. Aus diesem Grund habe ich mich bisher an die neue Reihe nicht so recht herangetraut, aber deine Rezension liest sich wirklich super. Vielleicht gebe ich dem ersten Band also doch irgendwann mal noch eine Chance 😉
    Liebe Grüße
    Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & Instagram)

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s