Buchvorstellung: Animant Crumbs Staubchronik (Lin Rina)

Im Rahmen meines Historical-Fantasy-Challenge bin ich auf ein wunderschönes Buch vom Drachenmond-Verlag gestoßen, das ich euch unbedingt vorstellen möchte. Für mich war Animant Crumbs Staubchronik* von Lin Rina echt eines der Highlights meines bisherigen Lesejahres und warum das so war, habe ich in meiner Rezension niedergeschrieben. ^-^

Credit: Goodreads.com

Eine Bibliothek in London und die große Liebe

England, 1890. Die 19-jährige Animant Crumb ist anders, als ihre Eltern es sich wünschen würden. Anstatt sich auf den Soireen der Oberschicht nach einem ansprechenden Ehemann umzuschauen, vergräbt sie sich lieber hinter ihren Büchern, denn Lesen ist ihre größte Leidenschaft. Alle potentiellen Kandidaten weist sie mit ihrem Sarkasmus schnell ab.

Als ihr Onkel die für einen Monat als Bibliotheksassistentin in London einstellen will, bietet sich ihr die Chance ihres Lebens. Doch ihr neuer Vorgesetzter, der Bibliothekar Thomas Reed, ist alles andere als ein freundlicher Mensch. Allein Animants Sturkopf ist es zu verdanken, dass sie die Stelle nicht schon nach dem ersten Arbeitstag aufgibt. Und im Laufe der Zeit muss sie zu ihrem Entsetzen feststellen, dass sie sich immer stärker zu Mr. Reed hingezogen fühlt …

Eine wunderschöne Historical-Fantasy-Romanze

Ich hatte von dem Buch noch nie zuvor etwas gehört, aber wurde durch das Cover gleich wie magisch angezogen, denn es sieht einfach wunderschön aus und passt auch sehr gut zur Geschichte.

Animant ist eine scharfsinnige Protagonistin, deren Stärken und Schwächen sehr gut ausgearbeitet waren. Denn so viel sie über Bücher weiß, so wenig kennt sie sich aus mit der Liebe. Mir hat die in diesem Buch geschilderte Romanze so gut gefallen, weil sie sehr authentisch beschrieben wurde. Ich habe in letzter Zeit selten so eine glaubwürdig und schön inszenierte Liebesgeschichte gelesen. Zwischen Animant und Thomas herrscht keinesfalls Liebe oder Hingezogenheit auf dem ersten Blick und dann ist da auch noch ein anderer Mann, zu dem Animant sich erstmal hingezogen fühlt, bis sie merkt, dass Liebe doch noch eine andere Stufe ist.

Dass die Geschichte im von mir so geliebten viktorianischen Zeitalter und meiner Lieblingsstadt London gespielt hat, machte sie natürlich doppelt so schön wie mich. Der historische Hintergrund wurde sehr gut mit eingebracht, unter anderem auch der religiöse Hintergrund, das hat mir sehr gut gefallen. Mit der Suchmaschine der Bibliothek kam auch ein kleines Steampunk-Element mit dazu, was ich natürlich auch mochte.

Mit 500 Seiten war das Buch ziemlich lang, aber gerade das hat mir gefallen. Durch das langsame Voranschreiten der Handlung konnte sich die Liebesgeschichte schön entwickeln und auch für die Geschichten der Nebencharaktere war ausreichend Platz. Ich kann dieses Buch echt allen Lesern ans Herz legen, die mal wieder eine süße und gutgeschriebene Liebesgeschichte lesen möchten.

Mehr Informationen zum Buch*


Wer von euch hat das Buch auch gelesen und wie hat es euch gefallen? Wer noch beim Challenge mitmachen möchte, kann sich gern melden. Mein aktueller Stand lautet nun 7/30 Bücher.

Liebe Grüße, Aurora

Werbeanzeigen

16 Gedanken zu “Buchvorstellung: Animant Crumbs Staubchronik (Lin Rina)

  1. Liebe Aurora,

    ja, das Cover ist wunderschön! Und deswegen ringe ich seit dem Erscheinen damit, ob ich es lesen soll oder nicht. Denn Liebesgeschichten mag ich ja nicht sehr.Was würdest Du sagen, wie viel Prozent des Romans nimmt die Liebesgeschichte ein?

    Liebe Grüße
    Petrissa

    Liken

    1. Hallo liebe Petrissa,
      Ich finde das Cover auch richtig toll. *_* Leider würde ich schon sagen, dass die Liebesgeschichte so ca. 80% ausmacht und definitiv im Mittelpunkt steht. ^^‘
      Liebe Grüße, Aurora

      Liken

  2. Pingback: Mein Problem mit Historischen Romanen – Weltentänzerin

  3. Ich liiieebe das buch genauso wie du❤🤩ich habe noch nie etwas in diese richtung gelesen außer evtl. Die Edelsteintriologie sie dem ähnlich kommt. Besonders hat mir auch sie Redensart gefallen😂 leider kam mir nur die Zeitmaschine etwas zu kurz… aber das Ende war dann wieder spitze

    Gefällt 1 Person

    1. Das freut mich sehr! 😀 Ja, die Edelsteintrilogie mochte ich auch sehr. Ich fand auch, dass das Buch etwas Besonderes war und mir noch kaum etwas Vergleichbares aufgefallen ist. Es würde mich sehr freuen mehr in die Richtung lesen zu können. ^-^
      Liebe Grüße, Aurora

      Gefällt 1 Person

  4. Hallo liebe Aurora,
    man merkt deiner Rezension deine Begeisterung für die Geschichte richtig an. Ich freue mich, dass du so viel Freude beim Lesen des Buches empfunden hast ❤ Guten Humor mag ich in Büchern auch sehr gerne. Dass die Protagonistin ein wenig sarkastisch reagiert, finde ich also auch klasse. Und London ist natürlich ein absolut perfektes Setting. Ich kann verstehen, dass du dich da wohl gefühlt hast :o)
    Eine sehr schöne Rezension. Vielen Dank dafür ❤

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo liebe Tanja,

      Ja, ich war wirklich sehr begeistert von dem Buch. ^-^ Ich liebe sarkastische Charaktere und London ist eine meiner Lieblingsstädte, noch dazu mag ich historische Settings und vor allem das Viktorianische Zeitalter, also war es einfach die perfekte Mischung für meinen Geschmack.
      Es freut mich sehr, dass dir meine Rezension gefallen hat. ^-^

      Liebe Grüße, Aurora

      Liken

  5. janisnebel

    Liebe Aurora,
    ich lese das Buch selbst gerade und bin erst etwa bei der Hälfte angekommen. Aber die Begeisterung hat mich wie dich gepackt, und ich knapse jede freie Minute des Tages ab, um ein paar Seiten weiter zu kommen.
    Wie du in deiner Rezension geschrieben hast, finde ich auch den Charakter von Animant ganz wunderbar ausgearbeitet, mit ihrem Perfektionismus und ihrem Stolz, der ihr so manche Einsicht schwer macht. Außerdem hatte ich an manchen Stellen richtige Lachanfälle. Der Humor ist einfach unschlagbar!
    Falls du es noch nicht kennst, kann ich dir die Spiegelreisende-Reihe von Christelle Dabos ans Herz legen. Da ist noch etwas mehr Steampunk drin. Vielleicht wird es ja ein weiteres Highlight deines Lesejahres 😉
    Freue mich schon auf deine nächste Leseempfehlung!
    Liebe Grüße
    Janis

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Janis,
      Es freut mich sehr, dass dir das Buch genauso sehr zusagt wie mir. ^-^ Ich fand es auch mega lustig an einigen Stellen und Animant ist ein toller und einzigartiger Charakter, der richtig gut ausgearbeitet wurde. Vielen Dank für die Empfehlung, auf dieses Buch bin ich auch schon aufmerksam geworden. Ich bin ein riesiger Steampunk-Fan und verschlinge alles in die Richtung.
      Liebe Grüße, Aurora

      Liken

  6. Pingback: Historical-Fantasy-Challenge – Weltentänzerin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s