Meine Top 5 Studio-Ghibli-Filme

Wer von euch kennt sie auch? Die berühmten Zeichentrickfilme von Studio Ghibli aus Japan haben schon seit vielen Jahren die Welt erobert. Und als Anime-Fan gehören sie schon seit längerer Zeit zu meinen Lieblingsfilmen. Viele von ihnen haben mich dazu inspiriert, eigene Geschichten zu schreiben und solche wunderschönen, einzigartigen und verrückten Welten und Charaktere zu erfinden. In diesem Post möchte ich euch meine Top 5 unter den Studio-Ghibli-Filmen vorstellen!

1. Chihiros Reise ins Zauberland (Spirited Away)

In Chihiros Reise ins Zauberland zieht die 10-jährige Chihiro mit ihren Eltern unwillig aufs Land. Allerdings verfahren sich ihre Eltern und landen in einem grusligen, verlassenen Vergnügungspark. Als ihre Eltern sich unerlaubt an dem Essen eines Restaurants bedienen, werden sie in Schweine verwandelt. Mithilfe des geheimnisvollen Jungen Haku kann sich Chihiro im Badehaus der Hexe Yubaba einschleichen und Arbeit finden. Um ihre Eltern zu retten muss sie Yubaba und die Dämonen, die in ihrem Badehaus einkehren, überlisten.

Credit: YouTube-Trailer des Films

Chihiros Reise ins Zauberland hat unter anderem den Oscar für den besten animierten Spielfilm gewonnen und ist der zweiterfolgreichste japanische Animefilm in der Kinogeschichte. Ich hatte ihn zum ersten Mal als Kind gesehen und empfand ihn damals als sehr gruslig und seltsam. Als ich ihn allerdings mit 18 Jahren nochmal gesehen habe, haben mir der Surrealismus des Films und die Elemente aus der japanischen Mythologie sehr gut gefallen und ich habe die unterliegende Metaphorik des Films verstanden.

2. Das wandelnde Schloss (Howl’s Moving Castle)

In Das wandelnde Schloss wird die Hutmacherin Sophie von der Hexe aus dem Niemalsland in eine gebrechliche 90-Jährige verwandelt. Auf der Suche nach einem Weg den Fluch zu brechen landet sie im wandelnden Schloss des Zauberers Hauro (Howl), der sie als Putzfrau anstellt. Bald findet sie heraus, dass Hauro nicht nur einen gefährlichen Handel mit dem Feuerdämon Calcifer eingegangen ist, sondern auch unter enormen Druck steht seine Mächte in dem drohenden Krieg mit der Nachbarnation einzusetzen. Sophie macht es sich zur Mission den Zauberer von seinem düsteren Schicksal zu retten.

Credit: YouTube-Trailer des Films

Der Film basiert auf dem Buch Sophie im Schloss des Zauberers (Howl’s Moving Castle) der Schriftstellerin Diana Wynne Jones. Sehr beeindruckend und inspirierend fand ich die dargestellte Steampunk-Welt im Film, die mich ursprünglich für dieses Genre begeistern konnte. Auch die Liebesgeschichte zwischen Sophie und Hauro war sehr berührend.

Credit: YouTube-Trailer des Films

3. Kikis kleiner Lieferservice (Kiki’s Delivery Service)

In Kikis kleiner Lieferservice verlässt die kleine Hexe Kiki schon mit 13 Jahren ihr Heimatdorf, um in einer fremden Stadt ihre Ausbildung als Hexe zu beginnen. Bewaffnet mit ihrem Besen und ihrem schwarzen Kater zieht sie in die Welt hinaus. Doch die Suche nach Arbeit erweist sich schwerer als gedacht. Da Besenfliegen das Einzige ist, was sie wirklich kann, kommt sie auf die Idee einen Lieferservice zu eröffnen. Als das Geschäft nicht gut anläuft kommen Kiki die Selbstzweifel und sie verliert ihre Zauberkräfte…

Credit: YouTube-Trailer des Films

Ich finde den Kinderfilm echt unglaublich süß und gut gemacht mit einer mitreißenden Handlung und einzigartigen Charakteren. Ich habe den Film zwar erst im Teenager-Alter gesehen, aber war trotzdem gleich von ihm begeistert und finde er ist nicht nur für Kinder empfehlenswert!

4. Nausicaä aus dem Tal der Winde (Nausicaä of the Valley of the Wind)

Nausicaä aus dem Tal der Winde spielt in einer postapokalyptischen Zukunft. Die Welt ist zum großen Teil vom Meer der Fäulnis, einem riesigen Pilzwald bedeckt, dessen Sporen für Menschen tödlich sind und dessen fremdartige Flora und Fauna das Land überwuchert. Nur das Tal der Winde ist vor den Pilzsporen geschützt und bietet einer kleinen Siedlung von Menschen Schutz. Nausicaä, Prinzessin des Volks vom Tal der Winde, sucht im Gegensatz zu ihren Mitmenschen den Kontakt und das Verständnis zum Meer der Fäulnis und macht eine erstaunliche Entdeckung. Doch dann wird das Tal der Winde von einer fremden Nation angegriffen und unterworfen. Nausicäa ist die Einzige, die ihr Volk retten und eine große Bedrohung abwenden kann.

Credit: YouTube-Trailer des Films

Streng genommen zählt der Film nicht zu den Studio-Ghibli-Filmen, da er vor der Gründung des Filmstudios entstanden ist. Allerdings hat sein Erfolg dem Regisseur Hayao Miyazaki dazu verholfen das Studio im Jahre 1985 gründen zu können! Beeindruckend finde ich das einzigartige und hochinteressante Setting. Auch Nausicäa als starke, weibliche Protagonistin hat mich sehr überzeugt. In dem Film kommt auch Miyazakis umweltbewusste und pazifistische Weltsicht zum Ausdruck und die Kritik am Umgang der Menschheit mit der Natur und ihr unbekannten Arten ist nicht zu übersehen.

5. Das Königreich der Katzen (The Cat Returns)

In Das Königreich der Katzen rettet die 17-jährige Schülerin Haru auf dem Nachhauseweg von der Schule durch Zufall eine Katze mit einem Päckchen im Maul, die fast von einem Lastwagen überfahren wird. Wie es sich herausstellt, handelte es sich dabei um den Prinzen des Katzenreichs. Als Dank für die Rettung wird Haru ins Königreich der Katzen entführt, um den Prinzen zu heiraten und sich in eine Katze zu verwandeln. Nur der Baron Humbert von Gikkingen, eine lebende Katzenpuppe mit Anzug und Zylinder kann Haru helfen…

Credit: YouTube-Trailer des Films

Als Katzen-Fan war dieser Film für mich ein Muss. Er bietet eine schöne Abenteuergeschichte mit surrealistischen Elementen und einem Coming-of-Age-Plot. Und da ich Haru sehr ähnlich sehe, habe ich sie sogar mal spontan auf einer Anime-Party gecosplayt!


Natürlich gibt es noch viele weitere Studio-Ghibli-Filme, die ich hier nicht erwähnt habe wie Prinzessin Mononoke, Mein Nachbar Totoro und Die letzten Glühwürmchen, um die bekanntesten von ihnen zu nennen. Alle von ihnen habe ich nicht gesehen und das Filmstudio ist auch immer noch fleißig damit beschäftigt neue Filme zu produzieren. Ich bin gespannt, was man in der Zukunft noch von ihnen zu sehen bekommt!

Kennt ihr die Studio-Ghibli-Filme auch und wie findet ihr sie? Was sind eure Favouriten?

Liebe Grüße, Aurora ^-^

11 Gedanken zu “Meine Top 5 Studio-Ghibli-Filme

  1. Oh, ich liebe die Ghibli Filme ❤️ Mit Chihiros Reise fing es bei mir an, dann kam Totoro und dann nach und nach immer mehr. Meine letzte Entdeckung ist mittlerweile schon mein liebster Film. Kennst du Erinnerungen an Marnie? Ein sehr sehr berührender Film. 🙂

    Alles Liebe!
    Gabriela

    Gefällt 1 Person

    1. Den Film kenne ich tatsächlich noch nicht! 😀 Aber wenn du ihn empfiehlst, werde ich ihn mir mal vormerken. 🙂 Dass ich die Filme gesehen habe ist nun auch schon ein paar Jahre her, ich hatte da mal eine richtige Phase als ich 18 Jahre alt war. ^^
      Liebe Grüße, Aurora

      Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Das Genre des Steampunk – Weltentänzerin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s